Microblogging in 2023

Das Jahr 2022 hat unter anderem gezeigt, welche Nachteile es bringen kann, für seine Inhalte auf große externe Dienste zu setzten, wie Twitter.

Auch für Fernstudium-Infos.de ist für mich ein Argument für die Alternative zu unter anderem Facebook-Gruppen, dass alle Inhalte auf einer inhabergeführten Seite liegen und ich als Ansprechpartner zur Verfügung stehe. Und ich mich sowohl die Community als auch das Thema Fernstudium interessieren und dies an erster Stelle steht, noch vor kommerziellen Interessen.

Im Jahr 2022 habe ich auch gemerkt, wie knapp meine Zeit für Blogbeiträge ist, ich aber dennoch auf einiges hinweisen möchte, was mir täglich begegnet. Twitter wäre dazu geeignet. Nach den aktuellen Musk-Entwicklungen vertraue ich darauf aber nicht mehr.

Deshalb habe ich jetzt meinen Blog hier so umkonfiguriert, dass ich für 2023 den Versuch wagen möchte, hier über das zu schreiben, was mir begegnet. Mal in längeren Beiträgen, so wie diesem, und mal nur kompakt mit einer Überschrift und ggf. einem Link oder Foto.

Dazu habe ich mich entschlossen, die Premiumversion des von mir eingesetzten Templates Generate Press zu erwerben. Darüber kann ich Elemente wie die Anzeige des Autors (bin eh stets ich) und der Kategorien und Stichworte (verwende ich künftig nicht mehr) deaktivieren. Ziel ist es, mit wenig Zeitaufwand und Overhead Beiträge erstellen zu können, sodass dafür auch im vollen Arbeits- und Lebensalltag Zeit bleibt.

Inspiration dafür war dieses Video zum Microjournaling, auch wenn es dort um persönliche und nicht-öffentliche Einträge geht. Mein Tagebuch bleibt auch bei mir ergänzend und privat erhalten. Die Einträge hier sehe ich eher als Ergänzung.

Die Anzeige eines YouTube-Videos wurde gesperrt. Klicke auf „YouTube Video abspielen“, um Videos von YouTube zu laden und anzuzeigen. Dabei wird auch ein Cookie gesetzt, um diese Entscheidung zu speichern.